Denkmalpflege

Windmühle „Anna Maria“

Die Holländer-Windmühle mit Galerie „Anna Maria“ wurde 1843 errichtet und ihr historisches Mahlwerk ist bis heute nahezu vollständig erhalten. Seit fast 40 Jahren wird sie durch den Mulsumer Heimat- und Kulturverein betreut, der die Mühle mit viel Eigenleistung erhält und u.a. Galerie und Flügel wiederhergestellt und ihre Räumlichkeiten für Veranstaltungen ausgebaut hat. Im Zuge der kürzlich stattgefundenen Restaurierung wurde das Geländer und der Boden der Galerie überarbeitet und das Mauerwerk instandgesetzt. Außerdem wurden oberhalb der Galerie die Bitumschindeln der 1980er Jahre durch eine Kupferdeckung ersetzt, was dem Erscheinungsbild der Mühle um 1900 entspricht.

Dank des erhaltenen Mahlwerkes und dem Engagement des Mulsumer Heimat- und Kulturvereins verbindet die Windmühle „Anna Maria“ Wissensvermittlung rund um das historische Müllerhandwerk mit Veranstaltungen, die den Ort nachhaltig beleben.
Um den langfristigen Erhalt der Mühle zu sichern, fördert die Niedersächsische Sparkassenstiftung zusammen mit der Kreissparkasse Stade die denkmalgerechte Restaurierung.

Programm

Am Tag des offenen Denkmals kann die Mühle von 11:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden und es werden Informationen zur Geschichte der Mühle und deren Zukunft wie zum Verein bereitgestellt. Um 13:00 Uhr und um 15:00 Uhr finden Führungen durch die Mühle statt und der Müller persönlich erklärt die Mahltechnik.
Es wird außerdem Kaffee und Kuchen, Wurst, Bier und andere Getränke angeboten.

Anfahrt

Windmühle „Anna Maria“

Zur Mühle

27449 Kutenholz

Google Maps