Denkmalpflege

Ackerbürgerhaus Quakenbrück

Als „Ackerbürger“ wurden Bewohner einer Stadt bezeichnet, die Landwirtschaft betrieben. Dementsprechend sind Ackerbürgerhäuser historische Gebäude, die in Städten stehen, aber baulich auf Landwirtschaft ausgerichtet sind: So haben sie häufig große Toreinfahrten oder große Dachböden zur Warenlagerung.

Während der Frühneuzeit hatte die Landwirtschaft in Quakenbrück einen hohen Stellenwert im Wirtschaftsleben. Das lässt sich heute noch beispielhaft an dem Ackerbürgerhaus in der Kuhstraße ablesen. Das Gebäude stammt im Kern aus dem Jahr 1462 und erhielt im 18. Jahrhundert einen neuen Giebel. Von den jetzigen Eigentümern wurde es 2016 in einem einsturzgefährdeten Zustand erworben und seitdem nach und nach fachgerecht restauriert. Das Gebäude ist typisch für das historische Erscheinungsbild Quakenbrücks. Deshalb förderte die Niedersächsische Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Kreissparkasse Bersenbrück die kostenintensive Restaurierung der Fenster.

Programm

Das Ackerbürgerhaus ist am Samstag, den 10.09.2022, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet und am Sonntag, den 11.09.2022, am Tag des offenen Denkmals von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Anfahrt

Ackerbürgerhaus Quakenbrück

Kuhstraße 17

49610 Quakenbrück

Google Maps