Pressemitteilung vom 27. Juni 2019

Die besten Plattleser Niedersachsens gekürt: Landesentscheid des Plattdeutschen Lesewettbewerbs in Hannover

Die besten Plattleser aus Niedersachsens Schulen trafen sich am 26. Juni 2019 im Landesfunkhaus des NDR in Hannover, um die Landessieger des Plattdeutschen Lesewettbewerbs zu ermitteln. Auf der von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung organisierten Veranstaltung trugen die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 8 und 18 Jahren, die sich zuvor in Schul-, Kreis- und Bezirksentscheiden durchgesetzt hatten, ihre Texte vor. Anschließend wählten die Jurys in den fünf Altersgruppen die drei jeweils besten Leser aus. „Es freut mich besonders, dass die fünf Sieger aus ganz unterschiedlichen Sprachregionen kommen – das drückt die ganze Vielfalt der plattdeutschen Sprache in Niedersachsen aus“, sagte Andrea Schwarz von der Landesschulbehörde.

Als Siegerinnen und Sieger ihrer Altersklassen wurden Selma Helene Schmidt aus Osterode am Harz, Louisa Floriane Warnecke aus Uelzen, Joah Gerritzen aus Wilsum, Lukas Diaz aus Wohnste und Hannes Langer aus Ihlow gekürt. Maja Henken wurde als einzige Vertreterin der Saterfriesischen Sprache ausgezeichnet. Als die Erstplatzierten ihre Texte auf der Abschlussveranstaltung erneut zum Besten gaben, konnten sich die über 200 begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer vom hohen Leistungsniveau des Wettbewerbs überzeugen.

Regierungsdirektor Peter Reinert vom Niedersächsischen Kultusministerium, der die Siegerehrung vornahm, hob hervor: „Der Wettbewerb beweist eindrücklich die feste Verankerung des Plattdeutschen in vielen Schulen Niedersachsens.“ Dr. Arne Butt von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ergänzte: „Tausende Schüler nehmen landesweit alle zwei Jahre am Plattdeutschen Lesewettbewerb teil – eine große Gemeinschaftsleistung zahlloser Beteiligter.“ Neben Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften, seien es vor allem die als Jurymitglieder und Sprachtrainer aktive Ehrenamtliche, die sich mit großem Engagement für das lokale Platt hervortun.

Seit den 1960er Jahren gibt es Plattdeutsche Lesewettbewerbe in den verschiedenen Regionen Niedersachsens. Daran haben sich die niedersächsischen Sparkassen von Beginn an beteiligt. 1979 veranstaltete der Sparkassenverband Niedersachsen erstmals einen Landesentscheid, der nach Gründung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung von dieser übernommen wurde. Die Kreis- und Bezirksentscheide werden von den niedersächsischen Sparkassen und Landschaftsverbänden ausgerichtet. Der diesjährige Landesentscheid fand in Zusammenarbeit mit der Landesschulbehörde und der Sparkassenstiftung Lüneburg statt.

Der nächste Wettbewerb findet im Jahr 2021 statt.

Sieger des Landesentscheids 2019:
(in Klammern: Wettbewerbsbezirk)


Altersgruppe A (3. Klassen):

  1. Selma Helene Schmidt aus Osterode am Harz (Südhannover-Braunschweig)
  2. Apke Helmers aus Neuschoo (Ostfriesland)
  3. Ylva Heyne aus Oldenburg (Oldenburg)


Altersgruppe B (4. Klassen):

  1. Louisa Floriane Warnecke aus Uelzen (Lüneburg)
  2. Ida Völker aus Lähden-Vinnen (Bersenbrück-Emsland-Grafschaft Bentheim)
  3. Jakob Rosendahl aus Lilienthal (Stade)


Altersgruppe C (5.-6. Klassen):

  1. Joah Gerritzen aus Wilsum (Bersenbrück-Emsland-Grafschaft Bentheim)
  2. Elina Goldmund aus Südgellersen (Lüneburg)
  3. Insa Wölbern aus Wohnste (Stade)


Altersgruppe D (7.-8. Klassen):

  1. Lukas Diaz aus Wohnste (Stade)
  2. Thomas Neteler aus Elsten (Oldenburg)
  3. Julius Lehmann aus Adendorf (Lüneburg)


Altersgruppe E (9.-13. Klassen):

  1. Hannes Langer aus Ihlow (Ostfriesland)
  2. Hanna Lork aus Ottersberg-Fischerhude (Stade)
  3. Jana Balder aus Nordhorn (Bersenbrück-Emsland-Grafschaft Bentheim)

 

Ansprechpartner
Martina Fragge Tel.: 0511/36 03 - 4 94
Download
Download