Pressemitteilung vom 14. Dezember 2017

Weitere 1,2 Millionen Euro für die Kultur in Niedersachsen

Die Gremien der Niedersächsischen Sparkassenstiftung haben in ihrer letzten Sitzung die Förderung von 30 Vorhaben mit einer Gesamtfördersumme von 1,2 Mio. Euro beschlossen. Im Jahr 2017 wurden damit insgesamt 3,5 Mio. Euro für kulturelle Vorhaben in ganz Niedersachsen bereitgestellt.

Thomas Mang, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung, erklärte: „Die Niedersächsische Sparkassenstiftung ist seit mehr als drei Jahrzehnten gemeinsam mit den Sparkassen im Land verlässliche Partnerin Kulturschaffender. Unser Ziel ist es, kulturelle Vorhaben in den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Museen und Denkmalpflege in ganz Niedersachsen zu unterstützen.“

Zu den 30 Vorhaben, die in der letzten Gremiensitzung beschlossen wurden, gehört die 88. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover. Die gemeinsam mit der Sparkasse Hannover geförderte Ausstellung bietet den Besuchern die Gelegenheit, Künstler aus Niedersachsen und Bremen kennenzulernen. Neben neuesten Werken bekannter niedersächsischer Künstler wird eine Vielzahl von spannenden Entdeckungen unter den Absolventen der Akademien gezeigt.

Außerdem erhielt das Vorhaben „Italienischer Barock - Die Messen von Diogenio Bigaglia“ des Knabenchors Hannover die Zustimmung der Gremien. Bigaglia (1676-ca.1745) war Benediktinermönch und schrieb zahlreiche geistliche und weltliche Kompositionen. Von seinen größer angelegten Sakralkompositionen blieb dagegen nur wenig erhalten. Die Konzerte werden 2018 in insgesamt fünf Städten aufgeführt: in Hannover, Lüneburg, Bücken, Hildesheim und Einbeck; gemeinsam mit den örtlichen Sparkassen unterstützt.

Die Gremien beschlossen, gemeinsam mit der Kreissparkasse Syke, die Förderung der Präsentation des „Gesseler Goldhorts“ im Kreismuseum Syke, die dem archäologischen Goldfund in der Region einen passenden musealen Rahmen geben soll. Archäologen hatten im April 2011 im Landkreis Diepholz einen Goldhort aus der Bronzezeit gefunden. Dieser wiegt 1,8 Kilogramm und umfasst 117 Objekte. Darüber hinaus wurden Förderungen für die Neugestaltung der Dauerausstellung des Deutschen Panzermuseums Munster, mit der Sparkasse Celle, sowie die Förderung der Umsetzung der Landdiskothek „Zum Sonnenstein“ in das Museumsdorf Cloppenburg gemeinsam mit der Landessparkasse zu Oldenburg beschlossen.

Die Historische Eisenbahn Diekholzen kann sich über die gemeinsame Förderung mit der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine für die Restaurierung der Lok „Schunter“ freuen.

Ziel der Förderungen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ist die kulturelle Profilierung Niedersachsens in den Regionen und über die Landesgrenzen hinaus. Dabei setzt sie selbst Impulse: sie ist Veranstalterin der Niedersächsischen Musiktage und vergibt verschiedene Preise.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 konnten mit einer Fördersumme von rund 12 Mio. Euro über 3.800 Projekte kultureller Initiativen gestärkt und umgesetzt werden.

Ansprechpartner
Martina Fragge Tel.: 0511/36 03 - 4 94