Museen Sammlungen

Burgdorfer Spargelsammlung

Im Jahr 1997 bot Friedrich Karl Wiesener der Niedersächsischen Sparkassenstiftung eine außergewöhnliche Sammlung an: die Burgdorfer Spargelsammlung. Wiesner hatte in 15 Jahren Sammelleidenschaft eine Sammlung aufgebaut, die einen Querschnitt durch die Kulturgeschichte des Spargels aufzeigt und die in Niedersachsen ohne Vergleich ist. Der reichhaltige Schatz umfasst rund 1000 Objekte und gibt Auskunft über 500 Jahre Spargel-Geschichte: Von der Tischkultur über Spargelanbau und -ernte, vom frischen Spargel bis zur Konserve, vom Spargel in Bildender Kunst und Literatur bis zum Spargel in der Medizin, von der Biologie der Pflanze bis zum Kitsch, von der wertvollen Spargel-Terrine aus dem 18. Jahrhundert bis zum neuen WMF-Spargelheber … nahezu alles, was mit Spargel in Verbindung gebracht werden kann.

Die Burgdorfer Spargelsammlung ist inzwischen im Museum in Nienburg beheimatet. Hier – inmitten eines bedeutenden Spargelanbaugebietes – wird die Sammlung in einem eigenen Ausstellungsteil gezeigt und museal betreut.