Bildende Kunst Sammlungen

Max Ernst-Sammlung

Im Jahr 1997 ergab sich die Möglichkeit, siebzehn Werke des großen Vaters des Surrealismus Max Ernst zu erwerben. Die Niedersächsische Sparkassenstiftung erwarb diese Werke gemeinsam mit der NORD/LB und mit Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung der kommunalen Infrastruktur und der Fremdenverkehrswirtschaft und stellte sie dem Sprengel Museum Hannover als Leihgabe zur Verfügung, um diese in die bereits vorhandenen Bestände der Kunstwerke Max Ernsts zu integrieren. wurde das Paket für Hannover erworben.

Seither sind die Bilder, Frottagen und Collagen Max Ernsts dauerhaft im Museum zu sehen.