„Festival aufm Platz“ startet am 17. Juni 2022

Musik und Literatur in lockerer Atmosphäre, unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt: Dafür steht das „Festival aufm Platz“, eine Gemeinschaftsveranstaltung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der VGH Stiftung. An vier Wochenenden zwischen dem 17. Juni und dem 10. Juli 2022 bringt das Festival vier unterschiedliche musikalisch-literarische Programme auf öffentliche Plätze – in insgesamt 16 Orte, von Northeim bis Stade, von Nordhorn bis Soltau

Inspiriert vom Tour-Charakter des Festivals, verhandeln auch die Programme das Losgehen und Ankommen: Schauspielerinnen und Schauspieler wie Vanida Karun, Boris Aljinovic und Heikko Deutschmann oder die Slam-Poetin Leticia Wahl rezitieren Texte über das Abenteuer, unterwegs zu sein. Sie teilen sich die Bühne mit Trompeter Simon Höfele und dem Frank Dupree Trio, dem SIGNUM Saxophonquartett, den Hanke Brothers oder dem Ardeo Streichquartett, deren Musik sich zwischen Klassik und Jazz bewegt.

Wo das Festival aufm Platz zu Gast ist, belebt es öffentliche Plätze; es lädt dazu ein, Kultur zu erleben und zu genießen. „Mit dem Festival aufm Platz haben wir ein leicht zugängliches Format entwickelt, mit dem wir direkt in den Städten und bei den Menschen sind.“ betont Dr. Johannes Janssen, Direktor der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der VGH Stiftung.

Das Festival wird unterstützt von vielen Akteuren vor Ort: Städte und Gemeinden, Kulturinstitutionen sowie lokale Sparkassen und VGH Regionaldirektionen.

Alle Veranstaltungen finden im Freien statt und sind bestuhlt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen zu den Veranstaltungen auf www.festival-aufmplatz.de