Der Mordfall Halit Yozgat

Für seine Oper „Der Mordfall Halit Yozgat“ nahm der australisch-isländische Komponist Ben Frost die Ermordung des 21-jährigen Halit Yozgat durch den NSU und unseren gesellschaftlichen Umgang mit seinen Folgen zum Anlass. Basierend auf der hochgelobten Installation 77sqm_9:26min des Forschungsteams Forensic Architecture entwirft er mit Mitgliedern des Opern- und Schauspielensembles einen Abend über die Verantwortung gegenüber der Geschichte. Ben Frost verbindet in seiner Musik strukturierte Klangkunst mit Elektromusik, Minimalismus mit Dark Metal. In seiner Arbeit sucht er nach neuen Wegen der Verbindung von Musik, Performance und Tanz.
Es spielt das Staatsorchester Hannover.

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung fördert das Projekt gemeinsam mit der Sparkasse Hannover.


Opernpremiere: Der Mordfall Halit Yozgat | Niedersächsisches Staatsorchester Hannover, Florian Groß (Musikalische Leitung)

Oper von Ben Frost nach der Gegenrecherche 77sqm_9:26min von Forensic Architecture (Uraufführung)

01.05.2022 (Premiere) | 18.30 Uhr | Opernhaus | Hannover

Weitere Informationen:
https://www.staatstheater-hannover.de/de_DE/programm-staatsoper/der-mordfall-halit-yozgat.1300491