Jazzcape-Room

Das Projekt „Jazzcape-Room“ wird mit dem Förderpreis Musikvermittlung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Musikland Niedersachsen ausgezeichnet. Jury-Mitglied Prof. Dr. Johannes Voit begründet die Entscheidung der Jury: „Ein Projekt (…) dem es geschickt gelingt, eine Brücke zur Lebenswelt und zum kulturellen Nutzungsverhalten von Jugendlichen zu schlagen.“

Bei „Jazzcape-Room“ trifft Jazzmusik auf Fictional Reality Game. Das Publikum rätselt, hört und spielt sich entlang historischer und aktueller Spielarten des Jazz und begibt sich immer wieder in Situationen, in denen es um moralische Entscheidungen geht. Die Idee hinter dem „Jazzcape-Room“ liegt in einer Zukunft, in der Jazzmusik nur noch im Geheimen stattfindet. Denn statt Musik zu genießen, muss man jederzeit effizient und produktiv sein – so verlangt es zumindest der mächtige Konzern, der in dieser Welt die Fäden in der Hand hält. Doch es gibt noch etwas, für das es sich zu spielen lohnt: Nun gilt es, Codes zu entschlüsseln, Spielweisen zu verstehen und das Konzert zu retten!

Ein Projekt von sozusagen – Initiative für kulturelle Impulse mit der Jazz Musiker Initiative Hannover und dem Büro für Eskapismus. Es spielen Musiker der Jazzband Fette Hupe.

Termine:

29.04.2022, 16.00 Uhr / 19.30 Uhr (Preisverleihung; Laudatio: Prof. Dr. Johannes Voit)
30.04.2022, 16.00 Uhr / 19.30 Uhr

Dauer: jeweils ca. 2 Stunden  

Ort: An einem geheimen Ort in Hannover Nordstadt, wird mit Ticketkauf bekannt gegeben

Weitere Informationen und Tickets unter: fettehupe.de/jazzcape-room