Bildende Kunst New York-Stipendium

Fritjof Mangerich – Klang und Architektur der Stadt New York

Der Bildhauer und Klangkünstler Fritjof Mangerich (geb. 1990 in Mettingen, lebt in Osnabrück und Berlin) hat nach Abschluss seines Studiums der Freien Kunst an der HBK Braunschweig das New York-Stipendium 2019 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Landes Niedersachsen erhalten. Im Rahmen des  einjährigen Stipendiums, das neben einem Atelier im ISCP (International Studio & Curatorial Program) auch die Bereitstellung einer Wohnung in Brooklyn umfasst, hat Fritjof Mangerich nicht nur einen Katalog, sondern auch eine LP realisiert.

Bei dem Katalog „Double Transactions“ handelt es sich um die erste monografische Publikation des Künstlers, die körperbezogene plastische und akustische Untersuchungen seit dem Jahr 2015 vorstellt. Das Buch enthält Texte von Anaïs Castro, Noor Mertens und Catherine Nichols und zeigt anhand von zahlreichen Abbildungen die Beziehungen zwischen dem öffentlichen Raum, seinen akustischen Dimensionen und dem menschlichen Körper, die Ausgangspunkt von vielen künstlerischen Arbeiten Fritjof Mangerichs sind.

Mangerichs prozesshafte, experimentelle Beschäftigung mit der vielfältigen Beziehung zwischen Architektur und Klang in der Stadt New York prägt auch die während des Stipendiums in seiner Wohnung in Brooklyn entwickelte akustische Untersuchung „Space Knows“, die der Künstler ergänzend zu seiner Publikation veröffentlicht hat: „Die Klänge, die er an den Einfassungen, aber auch im Inneren seiner New Yorker Wohn- und Arbeitsstätte aufgenommen hat, sind nicht im Ausstellungsraum, sondern auf einer LP zu hören. Wer die A-Seite auflegt, vernimmt die zeit- und ortsspezifischen Resonanzen, die seine Fensterscheiben im Sommer 2019 in Schwingungen versetzt haben. Wer sich für die B-Seite entscheidet, kann sich anhand der Mixtur aus Vogelgezwitscher und musikalischer Untermalung, quietschenden Bremsen und anfahrenden Lkws, Stimmengewirr und rhythmischen Gesängen ein Bild davon machen, was tagtäglich im und um den an der Grenze von Bushwick und East Williamsburg gelegenen Gebäudekomplex vorgeht.“ (Annette Tietenberg) 

Fritjof Mangerichs Publikation „Double Transactions“ ist im Distanz Verlag erschienen. Die LP „Space Knows“ wird von der Zentrale für Künstlerpublikationen Meta Copy über ihren Verlag Mitos Books vertrieben.