Bildende Kunst

Samuel Henne – Ausstellung in Göttingen

Am 16. Juni eröffnet der Kunstverein Göttingen mit „shifts & tilts“ eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Samuel Henne, dem New York-Stipendiaten 2018 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Landes Niedersachsen.

Hennes Arbeiten sind durch ein kunst- und kulturtheoretisches Interesse geprägt und werfen Fragen nach den Bedingungen der Produktion und Konstruktion von Bildern sowie deren Lesart auf. Durch die Isolation von Details oder deren inhaltlichen und perspektivischen Verschiebungen macht er strukturelle Aspekte in künstlerischen Arbeiten sowie in deren Präsentationsformen sichtbar.

Das New York-Stipendium wird vom Land Niedersachsen und von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung an herausragende Künstlerinnen und Künstler aus Niedersachsen vergeben. Nach ihrer Station in Göttingen wird die Ausstellung „shifts & tilts“ vom 9. November bis 29. Dezember 2019 im Herbst in der Halle für Kunst in Lüneburg zu sehen sein.

Weitere Informationen zur Ausstellung: https://kunstvereingoettingen.de/events/samuel-henne/