Museen

„Brutal Modern“ im Braunschweigischen Landesmuseum

Das Design der 60er und 70er Jahre feiert längst sein großes Revival: Der meist als „Retro“ beschriebene Stil ist zurück in den Schaufenstern von Mode-Boutiquen, wie von Möbelgeschäften gleichermaßen. Man ist sich einig, die 60er und 70 liegen wieder im Trend – nur die Architektur dieser Zeitspanne stößt bei vielen Menschen weiterhin auf entschiedene Ablehnung.  

Vom 13. Oktober 2018 bis zum 31. März 2019 eröffnet das Braunschweigische Landesmuseum mit der Sonderausstellung „Brutal modern. Bauen und Leben in den 60ern und 70ern“ ein Diskussionsforum zum künftigen Umgang mit den oft ungeliebten, umstrittenen Bauwerken und Ensembles jener Jahrzehnte, die zunehmend dem Verfall ausgesetzt sind. Sollten Sie endgültig aus dem Stadtbild verschwinden oder sind sie gar denkmalschutzwürdig? Die Ausstellung präsentiert ausgewählte Architekturbeispiele aus der Region Braunschweig und thematisiert anhand vielzähliger Exponate das gesellschaftliche und politische Leben der damaligen Zeit. 

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter: https://www.3landesmuseen.de/Brutal-modern.1707.0.html

Die Ausstellung wurde unter anderem von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung gefördert.