Musik

Orlando Generoso: Erinnerungen an Agostino Steffani

Es war eine große Ehre, als der Komponist Agostino Steffani 1688 vom Hannoverschen Herzog als Hofkapellmeister verpflichtet wurde. Drei Jahre später schrieb Steffani die Oper "Orlando generoso" und führte sie in der neu erbauten Schlossoper (Standort des heutigen Landtages) in Hannover zum ersten Mal auf. Dieses Ereignis stand im Februar 2017 thematisch in Zentrum der 2. Festwoche des "Forum Agostino Steffani": Neben wissenschaftlichen Einführungsvorträgen führender Steffani-Experten wurde die Oper "Orlando generoso" selbst in einer konzertanten Fassung aufgeführt. Zum Abschluss fand ein Konzert mit Werken eines weiteren Komponisten aus dem Umfeld des hannoverschen Welfenhofes statt: Ruggiero Fedeli aus Venedig. Anlässlich des Todes der Welfenprinzessin Sophie Charlotte hatte er 1705 eine Trauermusik geschrieben. Diese galt eigentlich als verschollen, wurde vor Kurzem wiederentdeckt und erklang im Konzert als neuzeitliche Erstaufführung. Gefördert wurde die 2. Festwoche des Forum Agostino Steffani u.a. durch die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Sparkasse Hannover.