Museen

Leuchtturm bleiben: Neues Ausstellungskonzept für Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel

„Wir möchten das Sielhafenmuseum langfristig wieder attraktiv machen für Besucher. Schließlich ist es ein wichtiger kultureller Leuchtturm und ein touristischer Anziehungspunkt für die gesamte Region“, sagt Dr. Heike Ritter-Eden, Museumsleiterin des Deutschen Sielhafenmuseums. Ende 2017 wollen sie und ihr Team gemeinsam mit den ehrenamtlichen Betreuern ein entsprechendes Konzept entwerfen. Geplant sind zahlreiche Umbauarbeiten von Service-Bereich bis zur Neugestaltung der Ausstellung. Eine große Sonderausstellung mit dem Titel: „Carolinensiel – Das Tor zur Welt“ macht den Auftakt. „Mit der Neuausrichtung soll die ursprüngliche Bedeutung der historischen Gebäude stärker herausgestellt werden“, sagt Ritter-Eden. Außerdem wolle man das „Museumsgütesiegel Niedersachsen und Bremen“ behalten. Derzeit wird mit Hilfe einer professionellen Museumsberaterin ein Raumkonzept für die drei Museumshäuser Groot Hus, Kapitänshaus und Alte Pastorei erarbeitet. Die inhaltliche Ausrichtung soll die ursprüngliche Funktion der Gebäude am Museumshafen stärker in den Blick nehmen. Unterstützt wird die Neukonzeption von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Sparkasse LeerWittmund.