Denkmalpflege

Interaktive Zeitreise zur Burg zu Hagen

Besucher können die Geschichte der Burg Hagen im Bremischen bald interaktiv erleben. Der Kultur- und Heimatverein „Burg zu Hagen im Bremischen e.V.“ plant insgesamt 13 Mediensäulen entlang der historischen Burgallee aufzustellen. Über einen QR-Code, den die Besucher mit ihrem Smartphone einscannen können, erhalten Sie an jeder Säule wissenswerte Informationen zur Gesichte der Burg Hagen und ihre Verflechtungen mit den umliegenden Dörfern. Zudem wird es einen Audioguide für Besucher ohne Smartphone geben.

Damit dieses Vorhaben umgesetzt werden kann, muss die historische Allee jedoch zunächst restauriert werden. Die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Elbe-Weser Sparkasse unterstützen den Kultur- und Heimatverein „Burg zu Hagen im Bremischen e.V.“ dabei.

„Unser Ziel ist es, den Besuchern einen barrierefreien Zugang zu den 13 Mediensäulen zu ermöglichen. Dazu müssen wir vor allem die bestehenden Klinkersteine restaurieren“, sagt Friedrich Zittlosen vom Kultur- und Heimatverein. Die notwendigen Sanierungsarbeiten werden eng mit der Baudenkmalpflege des Landkreises Cuxhaven abgestimmt. Die bestehenden Klinkersteine sollen erhalten und wiederverwendet werden. Wo dies nicht möglich ist, werden sie durch gleichartige Steine ersetzt.

Weitere Informationen zur Burg zu Hagen unter: http://www.burg-zu-hagen.de/