Bildende Kunst

„Der Heidekartoffelbeutel ist ein Bestseller!“

„Natürlich gibt es hier auch den Heidekartoffelbeutel aus Soltauer Filz. Der ist inzwischen international zum Dorfladen-Bestseller geworden“, sagt Bettina v. Dziembowski vom Kunstverein Springhornhof. Im August 2017 hat dort die erste dauerhafte Filiale des „Internationalen Dorfladens“ eröffnet. Der Dorfladen ist ein Konzept der Künstlergruppe „myvillages.org“. Ziel ist es, die Menschen auf Themen wie lokale Ressourcen, regionale Zusammenarbeit und den Herstellungsprozess der Waren aufmerksam zu machen.

Im Sortiment finden Kunden deshalb vor allem Produkte aus der Region. Darunter: Pferdemilchseife aus Friesland oder Reisigbesen aus der Lüneburger Heide. In den Regalen liegen aber auch Waren aus anderen Regionen und Ländern: Froschbutterlöffel aus Oberfranken, Wohnwagen-Blumentöpfe aus Nordirland, Bauern-Porzellan aus Spanien oder Schalen aus Ekumfi-Ekrafwo in Ghana.

Entstanden ist der „Internationale Dorfladen“ aus Chat-Gesprächen der Künstlerinnen über ihre Heimatdörfer. Die Idee dahinter: In jedem Dorf gibt es etwas, das nur dort seit Generationen hergestellt wird. Der Dorfladen im Springhornhof ist die erste dauerhafte Filiale. Zuvor wurden die Waren an wechselnden Orten und nur für eine kurze Zeit angeboten. Unterstützt wurde dieses Vorhaben von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Kreissparkasse Soltau.