Museumspreis – Preisträger 2018

Auf dieser Seite finden Sie ein Portrait unseres aktuellen Preisträgers aus dem Jahr 2018. Eine Chronik aller bisherigen Preisträger können Sie unten auf dieser Seite als pdf herunterladen.

Museum Nienburg

Der Museumspreis 2018 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung geht in diesem Jahr an das Museum Nienburg. Im Fokus der Jury standen in diesem Jahr Museen in Vereinsträger-schaft. Das Museum Nienburg wird ausgezeichnet als besonders herausragendes und erfolgreiches Beispiel eines vereinsgeführten Museums.

Das Museum Nienburg zeigt in einem Ensemble von denkmalgeschützten Häusern und Anlagen die Regionalgeschichte des Mittelwe­serraums und der Territorien der ehemaligen Graf­schaften Hoya, Diepholz und Wölpe. Das Museum umfasst den Freesenhof, einen Burgmannshof aus dem 16. Jahrhundert, das Quaet-Faslem-Haus, eine klassizistische Villa in einem Biedermeiergarten, das Niedersächsische Spargelmuseum in einem Hallenhaus des 17. Jahrhunderts, ein Lapidarium, ein Hügelgräberfeld sowie eine Bibliothek, ein Bildarchiv und eine Studiensammlung.

Besonders hervorgehoben werden soll mit der Auszeichnung die nachhaltige und sich gleichzeitig den wandelnden Erfordernissen der Zeit stellende Trägerschaft des Museums, die im Zusammenspiel mit der professionellen Museumsleitung ein die Besucher ansprechendes, wissenschaftlich gut fundiertes, vermittlungsstarkes und in der Region hervorragend vernetztes Haus hervorgebracht hat.

Die Preisvergabe ist im Herbst 2018, die Laudatio wird Jurymitglied Prof. Dr. Anja Dauschek, Direktorin der Stiftung Historische Museen Hamburg / Altonaer Museum, halten.