Schorse spräket platt

Wettstriet for ostfäälschet Platt
Wettbewerb für Kinder und Jugendliche zum ostfälischen Platt

Der Wettbewerb „Schorse spräket Platt“, der von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung in Kooperation mit den Regionalen Landesämtern für Schule und Bildung in Niedersachsen ausgeschrieben wird, findet in diesem Jahr trotz der weiterhin geltenden Einschränkungen statt.

Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche und schickt sie auf Spurensuche nach dem ostfälischen Platt – das regionaltypische Platt des südöstlichen Niedersachsens, das noch heute zwischen Bückeburg und Helmstedt, von Hann. Münden bis in die südliche Lüneburger Heide gesprochen wird.

Ob einzeln oder als Gruppe, in Schulen oder in Zusammenarbeit mit Plattdeutsch-Vereinen oder örtlichen Plattdeutschsprechern: Die Kinder und Jugendlichen können z. B. in Interviews, Geschichten, Hörspielen, Präsentationen oder Filmen ihre Begegnung mit dem ostfälischen Platt festhalten – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier können alle diesen Dialekt der niederdeutschen Sprache selbst ausprobieren und so ihre Nähe und Verbundenheit mit den Menschen in ihrer Region ausdrücken. Die Gewinner des Wettbewerbs, die von einer Jury ausgewählt werden, erhalten Preise von bis zu 300 Euro.

Einsendeschluss ist Freitag, der 3. Juni 2022.

Die Regionalen Landesämter für Schule und Bildung unterstützen niedersachsenweit die Arbeit der Schulen im Bereich der Regionalsprachen durch ein Berater-Netzwerk sowie durch Anrechnungsstunden. Die Niedersächsische Sparkassenstiftung engagiert sich seit ihrer Gründung 1985 gemeinsam mit den regionalen Sparkassen u. a. mit dem Schorse-Wettbewerb und im Rahmen des Plattdeutschen Lesewettbewerbs für den Erhalt der niederdeutschen Sprache.

Teilnahmebedingungen

  • Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen. Der Wettbewerbsbeitrag kann von einer Schule oder einem Verein bzw. in Zusammenarbeit mit einer Schule oder einer örtlichen Plattdeutsch-Gruppe erstellt werden. Aktive Unterstützung durch Plattdeutschsprechende vor Ort ist erwünscht!
  • Die Art eines Wettbewerbsbeitrags ist nicht vorgegeben: Interviews, Reportagen, Dokumentationen, Fotos, Texte, Kurzfilme, Sketche, Hörspiele, Theaterszenen, … alles ist möglich!
  • Ein Wettbewerbsbeitrag muss in digitaler Form per E-Mail bzw. per E-Mail mit Downloadlink eingereicht werden. Dabei sind ausschließlich folgende Dateiformate zu verwenden: pdf (Text), jpg (Bilder), mp3 (Audio), mp4 (Video) oder ppt (Präsentationen).
  • Einzureichen ist neben dem Wettbewerbsbeitrag selbst eine kurze Zusammenfassung mit Informationen zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie zur Entstehung des Beitrags. Audio- bzw. Videobeiträge sollten eine Länge von 15 Minuten nicht überschreiten.
  • Bewertet werden sprachliche Umsetzung des ostfälischen Platts, Kreativität und Form der Präsentation. An die technische Qualität der medialen Aufbereitung werden keine professionellen Ansprüche gestellt, nur die Inhalte des Wettbewerbsbeitrags müssen gut verständlich sein. Die Entscheidung trifft eine Fachjury.
  • Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit unserem Maskottchen „Schorse, use ostfäälschet Plattdüütsch-Schaap“ ausgezeichnet. Die besten Beiträge werden mit Preisen in Höhe von 300 €, 200 € und 100 € ausgezeichnet.
  • Einsendeschluss ist Freitag, der 3. Juni 2022. Die Preisverleihungen finden im Juni/Juli 2022 (vor den Sommerferien) statt.
  • Einsendung per E-Mail an sparkassenstiftung@svn.de
  • Rückfragen bitte an: Dr. Arne Butt, Niedersächsische Sparkassenstiftung, arne.butt@svn.de 


Der Preis wird ausgeschrieben von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung in Kooperation mit den Regionalen Landesämtern für Schule und Bildung in Niedersachsen.