Niederdeutsche Sprache

„Dat Platt soll bleiben!“ Die Zahl der Menschen in Niedersachsen, die „Platt schnacken“ ist in den letzten Jahren immer weiter zurückgegangen. Deshalb ist Niederdeutsch (umgs.: Plattdeutsch) in Deutschland mittlerweile als Regional- oder Minderheitensprache anerkannt.

Die Förderung des Niederdeutschen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Engagements, um zu verdeutlichen, dass Niederdeutsch kein Dialekt, sondern eine eigenständige Sprache ist, die es zu schützen gilt. Die Förderung erfolgt durch folgende Projekte: