Sprengel-Preis für Bildende Kunst: Die Preisträger

Preisträgerin 2018: Delia Jürgens

Delia Jürgens studierte von 2008 bis 2014 Szenografie an der Hochschule Hannover und Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Kunst in Braunschweig bei der deutsch-amerikanischen Künstlerin und Professorin für Malerei Frances Scholz. 2015 erhielt sie das Jahresstipendium des Künstlerhauses Meinersen, ein Jahr später das Jahresstipendium des Landes Niedersachsen. 2017 wurde sie für das VG Stipendium nominiert. Delia Jürgens lebt und arbeitet in Hannover, Los Angeles und Berlin.

Preisträgerin 2016: Toulu Hassani

Toulu Hassani wurde 1984 in Ahwaz (Iran) geboren und studierte von 2005 bis 2011 Freie Kunst bei Professor Hartmut Neumann, Professor Thomas Rentmeister und Professor Walter Dahn an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Nach einem Studienaufenthalt an der Facultad de Bellas Artes, Universidad Valencia, Spanien (2008 – 2009) schloss sie ihr Studium im Jahr 2012 als Meisterschülerin bei Professor Walter Dahn ab. Die Künstlerin lebt in Hannover und wurde bereits mit mehreren Preisen und Stipendien wie dem Jahresstipendium des Landes Niedersachsen, dem Preis des Kunstverein Hannover, Atelierstipendium Villa Minimo oder dem New York-Stipendium der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Landes Niedersachsen geehrt.

Preisträger 2014: Benjamin Badock

Benjamin Badock wurde 1974 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) geboren und schloss sein Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (2001 – 2008) im Jahr 2009 als Meisterschüler bei Professor Olav Christopher Jenssen ab. Der Künstler lebt heute in Leipzig und wurde bereits mit mehreren Preisen und Stipendien geehrt, zum Beispiel einem DAAD-Stipendium für Tallinn, Estland (2005), dem Meister-schüler-Förderstipendium der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (2009) oder dem Aufenthaltsstipendium Vietnam der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (2014).

vorherige Preisträger:

  • 2012: Friedrich Kunath
  • 2010: Kalin Lindena
  • 2007: Antje Schiffers
  • 2005: Stefan Mauck
  • 2003: Ingo Günther
  • 2001: Bjorn Melhus
  • 1999: Thomas Kapielski
  • 1997: Andreas Schulze
  • 1995: Andreas Slominski
  • 1994: Ludger Gerdes
  • 1993: Ricardo Saro
  • 1992: Hermann Pitz
  • 1991: Andrea Ostermeyer