»Zeitgenössische Musik in der Schule« geht in die fünfte Runde

Bewerbungen bis 8. Juni 2012

Pressemitteilung vom 18. April 2012

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung startet zusammen mit dem Niedersächsischen Kultusministerium zum fünften Mal das Projekt »Zeitgenössische Musik in der Schule«. Musiker, Ensembles und Komponisten werden im Schuljahr 2012/2013 in den Musikunterricht eingeladen, um Schülerinnen und Schülern zeitgenössische Musik näher zu bringen.  

Bewerben können sich Fachlehrerinnen und Fachlehrer für Musik der 5. bis 12. Klasse niedersächsischer Schulen. Die Projekt- und Bewerbungsunterlagen gibt es auf der Internetseite www.nsks.de zum Herunterladen; sie können auch bei der Niedersächsischen Sparkassenstiftung angefordert werden. Der Bewerbungsschluss ist der 8. Juni 2012.

Die Schülerinnen und Schülern erarbeiten gemeinsam mit den Künstlern eigene Kompositionen im Musikunterricht. Die Projektthemen reichen von Raumklang-Installationen, Minimal-Music bis hin zum zeitgenössischen Jazz. Die Schülerinnen und Schüler experimentieren mit Musikinstrumenten, funktionieren Gartenschläuche, Blechdosen oder Klobürsten zu Instrumenten um und entwickeln eigene Stücke. Dabei lernen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die vielseitigen Facetten zeitgenössischer Musik kennen.

Die ausgewählten Künstler sind: Duo Conradi-Gehlen, Quartett PLUS 1, Band schultzing, Lenka Župkopá mit Mikael Honesseau und Reynard Rott, Tatjana Prelevič mit Angelina Soller, Ansgar Silies, Thomas Meadowcroft, Axel Fries, Stephan Meier, Eckart Beinke und Willi Hanne mit Andreas Burckhardt.

Insgesamt können 20 niedersächsische Schulen an dem Projekt teilnehmen.

Weitere Partner sind der Landesverband Niedersachsen des VDS und Musik 21 Niedersachsen.

 

Niedersächsische Sparkassenstiftung, Amrei Kunze (Referentin für Musik), Schiffgraben 6-8, 30159 Hannover; amrei.kunze@svn.de; Tel: 0511/3603-493, Fax: 0511/ 3603-1493