New York-Stipendium

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ermöglichen einem bildenden Künstler aus Niedersachsen einen zwölfmonatigen Aufenthalt in New York. Mit dem Stipendium soll eine herausragende künstlerische Persönlichkeit gefördert werden, für die ein Aufenthalt in New York wesentliche Impulse für die weitere künstlerische Entwicklung haben kann.

Neben einem monatlichen Zuschuss in Höhe von 1.100 Euro stellen die Niedersächsische Sparkassenstiftung und das Land Niedersachsen für den Aufenthalt in New York ein Atelier und eine Wohnung kostenlos zur Verfügung, außerdem übernehmen sie die Reisekosten.

Im Anschluss an den New York-Aufenthalt findet eine Ausstellung des Stipendiaten statt, die in zwei niedersächsischen Kunstvereinen gezeigt wird. Diese Wanderausstellung ist Teil des Stipendiums und wird ebenfalls aus Mitteln der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Ministeriums finanziert.

Das Stipendium wird ab 1. Januar 2018 neu vergeben. Über die Vergabe entscheidet eine Fachkommission, der jeweils drei Mitglieder des Kunstbeirats der Niedersächsischen Sparkassenstiftung sowie der Niedersächsischen Kunstkommission angehören.

Die Ausschreibung erfolgt im Frühjahr 2017. Wir werden Sie auf dieser Seite informieren. Die Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen werden dann wieder auf dieser Seite für Sie bereit gestellt.

Bildnachweis:
Die ersten sechs New York-Stipendiaten anlässlich der Ausstellungseröffnung »10018 New York«
Oktober 2006, Kunsthalle Lingen, Foto: Kunsthalle Lingen